Warum ein Museum für die jenische Sprache?

Jenisch gehört seit dem 18. Jahrhundert zu Schillingsfürst. Diese Tradition ist leider am Aussterben, wenn nicht schon verschwunden.

Selbst die Erinnerung an das Jenische stirbt. Im Alltag hört man kaum noch jenische Worte.

Das Museum soll ein Ort sein, an dem man sich in allgemein verständlicher Weise über das Heimaterbe informieren kann. Gleichzeitig soll sichtbar dokumentiert werden, was es mit dieser „Geheimsprache“ auf sich hat.

So finden Sie uns

Neue Gasse 1
91583 Schillingsfürst
Auf Google Maps anzeigen

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag
und an Feiertagen
von 12.00 bis 18.00 Uhr
Geöffnet vom
17. April bis 07. November
(wie Doerfler-Galerie)

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns eine Nachricht: Schreiben Sie uns eine Nachricht